• SAKIDA Archiv

So Bitte Nicht: 10 No-Gos.

Älter werden wir alle — geschenkt! Bitte aber mit Stil, sagt Uta König, selbst Anfang 60, lebenslustig, beruflich aktiv, mit zwei Laptops ausgestattet. Uta kennt selbst einige dieser „Begleiterscheinungen“ des Alters: die Falten, die schwindende Spannkraft an Po und Brüsten, die nicht mehr passen wollenden Klamotten und so manches Zipperlein. Und deshalb darf sie hier diese Zehn No-Gos aufschreiben — So Bitte Nicht! 

 

Zehn No-Gos 
für Frauen (und Männer) im gewissen Alter 

No-Gos im gewissen Alter: kurze Hose, Traeger-Tops

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstes  
Früher war alles besser!
Wenn Sie junge Menschen vergraulen wollen, dann müssen Sie diesen Satz immer wieder in die Unterhaltung einstreuen. Irgendwann will ihn niemand mehr hören.

 

Zweites   
Sie sehen viel jünger aus!
Dummer Spruch, reserviert für Frauen ab 50.
Ältere Männer bleiben drahtig, sportlich fit. Auch eine Lüge.

 

Drittes
Wir mögen es sportlich-schick!
Alte Ehepaare zeigen sich im Urlaub gern im Partnerlook. Die unvorteilhaften Trainingsanzüge mit passender Schirmmütze werden ab 60 gern im Doppelpack gekauft.

 

Viertes
Kurze Hosen, das Outfit für heiße Tage!
Eine Zumutung! Die hässlichen Beine von Männern im fortgeschrittenen Alter

lassen sich problemlos unter luftigen langen Hosen verbergen.

 

Fünftes
Jammern über die welke Haut an den Oberarmen.
Hören Sie auf damit, tragen Sie lieber ein T-Shirt mit kleinem Ärmel!

 

Sechstes
Ein Vergrösserungsspiegel im Bad!
Entfernen Sie diesen. Ihre Stimmung wird sich morgens sofort heben, wenn Sie Ihre Falten nicht mehr scharf sehen!

 

Siebtes
Das Motto-T-Shirt der Tochter
Freuen Sie sich, wenn Tochter oder Enkelin ein T-Shirt aus Ihrem Schrank klaut. Widerstehen Sie aber der Versuchung, deren Kleiderschrank zu plündern. Als verkleidetes Knallbonbon wirken Sie nicht jung und nicht cool — nur peinlich.

 

Achtes
Hören Sie auf, mit Ihren Sex-Geschichten zu prahlen!
Es interessiert niemanden, ob Sie früher im Büro die „Sex-Biene“ oder der „tolle Hecht“ waren. Im günstigsten Fall ernten Sie ein paar Lacher.

 

Neuntes
Selbstmitleid? Schluss damit!
Wer ständig in sich hineinhorcht, jedes Wehwehchen als gesundheitlichen Gau wahrnimmt, ist auf dem besten Weg, sich den Stempel „ältlich“ zu verpassen.

 

Zehntes
Sie sind so jung, wie Sie sich fühlen!
Falsch. Sie bleiben 60, auch wenn Sie sich wie 20 fühlen. Die gute Nachricht ist aber: Gefühle kriegen keine Falten!

 

 

 

0 Kommentare

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

zurück